Call Us +49 2304 953 787
 
 
 
 

Brasilien

Pequi Fest bei den Xingu Indianern

Die Indianer, vom Xingu (Bundesstaat Mato Grosso) feiern das Fest der Pequi-Palmfrucht mit viel Tanz und Gesang. Die Frucht, die wild wächst und viele Vitamine, Proteine und Mikronährstoffe enthält, ist eine wertvolle Bereicherung des Speiseplans der Xingu. Mit ihrem Fruchtfleisch wissen die Frauen verschiedene Gerichte zu bereiten wie zum Bespiel die Piqui-Suppe, welches alle Xingu Indianer verehren. Das Öl der Pequi-Frucht wird aus dem Fleisch und den Kernen gepresst – es ist reich an Betacarotin. Mit ihm pflegen die Frauen ihre Haare und schützen auch die Haut gegen die intensive Sonnenbestrahlung. Frauen und Kinder ernten die Piqui Früchte von den Pflanzungen und laufen bepackt mit den Körben bis auf den Platz in der Dorfmitte, wo sie dann den Inhalt auf einen Haufen schütten.Der Häuptling erscheint, um den Tanz und Gesang zum Fest anzukündigen. Männer, Frauen und Kinder verlassen ihre “Ocas“ (Hütten), um am Pequi-Tanz teilzunehmen.
Das Fest dauert länger als eine Woche und endet erst, wenn die letzten reifen Pequi-Früchte auf den Boden gefallen sind.

Reiseverlauf
Reise Nr: BR-19-02

Tag 1: Flug von Deutschland nach Brasilia oder Cuiaba
Die Teilnehmer werden in Brasilia am Flugplatz abgeholt und ins Hotel gebracht. (Im Preis enthalten)
Übernachtung im Hotel Melia / Frühstück

Tag 2: Brasilia
Um ca. 10:30 werden die Teilnehmer am Hotel abgeholt. Wir werden eine Stadtbesichtigung unternehmen und in einem typischen Restaurant zu Mittag essen.
Um ca. 16:30 fahren wir zum Busbahnhof. Der Bus ins 950 Km entfernte Canarana fährt um 19:00 ab. Wir fahren mit einem sehr gut ausgestatteten Überlandbus in ca. 15-stündiger Fahrt zu der Siedlerstadt Canarana im Bundesstaat Mato Grosso.
Canarana ist erst durch die Besiedlung dieser Region entstanden, vor 30 Jahren war hier noch alles Urwald. Die Fahrt führt uns über Goiania, den Rio Araguaia entlang und durch die Serra Roncador, vorbei an endlos erscheinenden Weideflächen und Sojafeldern.

Tag 3: Canarana
Ankunft ca. 09:30 in Canarana, Quartierbezug in guter Pousada.
Nachmittags besuchen wir die Fazenda deutscher Auswanderer. Wir werden dort erfahren wie eine Brasilianische Fazenda (Rinderzucht) funktioniert, wer reiten möchte kann dies gerne (mit Begleitung) tun. Später werden wir ein Churrasco grillen, natürlich mit Fleisch aus der eigenen Fazenda. (Alkoholfreie Getränke sind inbegriffen, alkoholische Getränke müssen separat beglichen werden, … man sollte vielleicht vorher zu Mittag nicht zuviel essen…). Die Familie Kalmbach lebt seit knapp 30 Jahren auf der Fazenda.
Info zu Canarana:
Canarana wurde 1975 von dem deutschstämmigen Pastor Norberto Schwantes gegründet. Er holte weitere deutschstämmige „Gauchos“ aus dem Süden um das Land zu besiedeln. So findet man heute noch zahlreiche deutschsprachige Siedler hier vor. Namen wie Müller, Diehl, Kaufmann etc. um nur einige zu nennen. Die Gauchos halten ihre Kultur hoch und in Ehren, so gibt es viele Feiertage und Feste auf denen Deutsche Volkslieder erklingen. Dennoch wird wohl die deutsche Sprache mit der nächsten Generation verschwinden. Canarana zählt heute knapp 20.000 Einwohner, die Landwirtschaft ist dominierend, insbesondere Sojaanbau so wie Mais und andere Getreide. Viehzucht kommt erst danach. Die großen Sojabauern bearbeiten Flächen von 35.000 bis 70.000 Hektar.
/ Abendessen

Tag 4: Xingu Dorf
Nach dem Frühstück, ca. 08:00 Abfahrt mit Geländewagen. In 2-3 stündiger Fahrt geht es zum Fluss wo die Boote auf uns warten.
Die Bootsfahrt nimmt zwischen 2 und 4 Stunden in Anspruch, je nach Wasserstand.
Nachmittags Ankunft im Dorf und Bezug des Camps.
Es kann in Hängematten geschlafen werde oder im Zelt (im Preis enthalten) Die Verpflegung ist einfach und wird von unserem Helfer zubereitet. Die Indianer selbst ernähren sich fast ausschließlich von Fisch aus dem See bzw. Fluss, sowie Maniok von ihren Pflanzungen.
Im Dorf laufen die Vorbereitungen für das Fest, die Frauen ernten die Pequifrüchte.
Es kann evtl. am Fischfang teilgenommen werden oder man kann einfach das Dorfleben beobachten.
Am Abend werden die ersten Festaktivitäten stattfinden
/Frühstück, Mittag, Abendessen

Tag 5: Xingu Dorf
Aufenthalt im Dorf. Wir werden bei der Ernte und Zubereitung der Pequifrüchte sowie bei den verschiedenen Ritualen des Festes zusehen können.
/Frühstück, Mittag, Abendessen

Tag 6: Xingu Dorf
Früh morgens beginnt der Hauptteil des Festes.
Mittags werden wir mit Boot nach Matipu weiterfahren, die Fahrt auf dem Kuluene, der hier zum Xingu wird, nimmt ca. 2,5 Stunden in Anspruch.
Das Dorf der Matipu liegt etwas abgelegen und wird sehr wenig besucht, ist aber eines der schönsten im ganzen Xingugebiet. Der Stamm der Matipu zählt heute lediglich ca. 150 Personen.
Übernachtung im Dorf
/Frühstück, Mittag, Abendessen    

Tag 7: Xingu Dorf
Wir nehmen am Dorfleben teil, wer möchte kann mit zum Fischen gehen oder mit auf die Maniokpflanzung oder einfach den Müßiggang im Dorf genießen.
Übernachtung im Dorf
/Frühstück, Mittag, Abendessen               

Tag 8: Xingu Dorf
Wir müssen früh los, die Rückfahrt auf dem Fluß nach Sayonara wird ca. 5 Stunden in Anspruch nehmen. Auf der Fahrt können wir mit etwas Glück viele Tiere sehen, Kaimane, Tapir, Capivaras, Fischotter, Tuiuiu, Mutum und mit etwas Glück vielleicht sogar einen Jaguar.
Von Sayonara fahren wir dann noch ca. 2 Stunden mit dem Geländewagen bis Canarana wo wir wieder in unserer Pension untergebracht sind.
/ Frühstück

Tag 9: Xingu Dorf
Der Tag kann an einem sehr hübschen kleinen See am Ortseingang von Canarana verbracht werden. (Bewirtschaftet) Im Hotel kann man sich nochmals für die Busfahrt frisch machen.
(es werden 1 – 2 Zimmer mit Dusche dafür zur Verfügung stehen, die gemeinsam genutzt werden)
Der Bus nach Brasilia fährt um 17:30 ab.

Tag 10: Brasilia
Ankunft in Brasilia ca. 09:30
Abends Rückflug nach Deutschland

Optional: Verlängerung im Pantanal oder Abstecher zu den Iguazu Wasserfällen

Preise:

von bis / Brasilia oder Cuiaba:

bei 4 Teilnehmern: 3.220,00 €  p.P
bei 5-6 Teilnehmern: 2.970,00 €  p.P

EZ Zuschlag: 170,00 €

Termine:

23.10.2018
22.10.2019


Weitere Termine nach Vereinbarung
Individualreisen ab 1 Person auf Anfrage

Anmeldung und AGB:

Formular ansehen

Leistungen:

Abholung ab Hotel in Brasilia
Übernachtung und Frühstück in Brasilia
Stadtrundfahrt in Brasilia
Busfahrt nach  Canarana (inkl. 1 Abendessen in Raststätte)
Hotel Canarana 2 x Übernachtung mit Frühstück.
Churrasco auf Fazenda (inkl. alkoholfreie Getränke)
Geländewagentransfer Canarana –Curisevo ( Mittagessen)
Bootsfahrt Curisevo – Indianerdorf  
Eintrittsgenehmigung in das Indianerdorf
Verpflegung während des Aufenthalts im Dorf
Rücktransport nach Canarana
Rückfahrt incl. Reisebegleitung bis Hotel Brasilia oder Cuiaba

Nicht enthalten:
Flüge
Verpflegung während der Busfahrten und in Canarana
Versicherungen
Geschenke
Eventuelle Übernachtungen außerhalb des Indianerdorfes

Verlängerungen:

Details folgen.

Hinweise:

Alle Touren zu den Dörfern im Xingu sind Teil eines Projektes das den Erhalt von Kultur und Tradition unterstützt. So kommt ein erheblicher Teil der Einnahmen aus dem Reisepreis direkt den einzelnen Stämmen zugute. Diese investieren dann in Boote und vor allem in Treibstoff für die Boote zum Fischfang und zur Beförderung der eingeladenen Stämme zu den Festen. Es ist grundsätzlich sehr wichtig, dass zu den Festen viele indianische Gäste kommen, denn nur dadurch ist gewährleistet, dass ein Fest den mythologischen Zweck erfüllt.

Unserem Partner ist es gelungen, als einem der wenige weltweit, eine Genehmigung zum Besuch der indigenen Völker im Xingu-Nationalpark zu erhalten. Die Besuchsbedingungen wurden mit den Häuptlingen sowie dem Ältestenrat abgesprochen und eine notwendige Einladung ausgesprochen.
Eine entsprechende Bewilligung, Legalisierung, Reiseerlaubnis sowie Autorisierung der FUNAI liegen vor.

Während der Reise kann zu Programmumstellungen, Verzögerungen und/oder Routenänderungen kommen – bedingt durch Flugverzögerungen, Wetterbedingungen, organisatorische Schwierigkeiten, nicht vorhersehbare Ereignisse oder sonstige Faktoren. Teilnehmer an der Reise sollten Pioniergeist mitbringen, sich einfachsten Verhältnissen sowie den lokalen Umständen anpassen können. Wir bitten Sie, gegebenenfalls in schwierigen Situationen Geduld, Verständnis und Toleranz zu üben. Änderungen im Programmablauf können vom Reiseleiter, nach Rücksprache mit Ihnen, alleinverantwortlich festgelegt werden.
Jegliches Fotografieren in den Indianersiedlungen muss unbedingt und jeweils mit dem Reiseleiter abgesprochen werden und bedarf dessen Einverständnis.

ALLE AUFNAHMEN, FILM – FOTO – VIDEO – AKKUSTISCHE AUFZEICHNUNGEN DÜRFEN NUR ZU PRIVATEN ZWECKEN VERWENDET WERDEN!
JEDE KOMMERZIELLE VERWENDUNG BEDARF EINER SONDERGENEHMIGUNG!

Terra Discovery Tours

  • +49 2304 953 787
  • +49 2304 953 790
  • info@terra-discovery-tours.com
  • Nothweg 33 b
  • 58640 Iserlohn, Deutschland

Reisegebiete

  • Afrika
  • Arabien
  • Asien
  • Lateinamerika
  • Ozeanien